„Wie entstand der Auferstehungsglaube?“

In der neuesten Ausgabe von „Chrismon – Das evangelische Magazin“ (3.2016, S. 26f) wird wieder einmal die These vertreten, der Auferstehungsglaube sei nicht durch reale Begegnungen mit dem auferweckten Jesus entstanden, sondern durch innerpsychische Vorgänge in der betroffenen Jüngerschaft nach der Erfahrung der Kreuzigung von Jesus. Der Evangelist Ulrich Parzany setzt sich damit kritisch auseinander. Der Kommentar bietet sich als Element einer Predigt an Ostern an.