Die Neuausgabe der Bekenntnisschriften

Die ev.-luth. Bekenntnisschriften sind von einem Herausgeberteam um Professorin Irene Dingel, Mainz, neu herausgegeben worden. Dabei wurden z.T. andere Textfassungen vorgelegt. Bibliothekar Sven Wagschal, Tübingen, kritisiert die fehlende Kontinuität zur bisherigen Ausgabe mit den originalen Urtexten. Assistent Dominik Weyl, Zürich, hält es für sinnvoll, dass die neue Ausgabe den „textus receptus“ bietet, den tatsächlich zur Wirkung gekommenen Text. Der Artikel aus ichthys 31 (2015), 206-2014, wird an dieser Stelle mit freundlicher Genehmigung der Redaktion veröffentlicht.