24. Mai 2020 – ein neuer Segen, ein neuer Gott!

Die erste Segnung eines gleichgeschlechtlichen Paars wird gemeldet. Das Problem ist nur: Nach der Ordnung der Landeskirche werden keine Paare gesegnet, sondern nur Einzelpersonen. Diese sehr theoretische Bestimmung wird von den Medien freilich nicht wahrgenommen. Wie zu erwarten gewesen war! Darauf weist der kritische Kommentar des Confessio-Vorsitzenden T. Eißler an einer besonders traurigen und folgenreichen Wegmarke der württembergischen Kirchengeschichte hin.